Kalibrierstelle

 

In den Technischen Prüfvorschriften für Griffigkeitsmessungen im Straßenbau, TP Griff-StB (SRT), sind für die Funktionsprüfung und Kalibrierung der Griffigkeitsmessgeräte „SRT-Pendelgerät“ und „Ausflussmesser nach Moore“ Kontrolleinrichtungen in Form von Kalibrierstellen verankert.

Bisher wurde die Kalibrierung dieser Messgeräte ausschließlich von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) durchgeführt. Seit Anfang 2008 ist diese Aufgabe an zwei durch die BASt zertifizierte unabhängige Kalibrierstellen übertragen worden.
Als eine dieser beiden Stellen ist das Institut für Straßenwesen Aachen der RWTH Aachen ab sofort für die Durchführung der Kalibrierung verantwortlich und erteilt die gemäß den technischen Prüfvorschriften erforderliche zeitbefristete Betriebszulassung.

Zertifiziert durch die BASt wird die Kalibrierung, Wartung und Reparatur sowie eine entsprechende Schulung an SRT-Pendelgeräten und AM durchgeführt.

 

Leistungsbeschreibung:

Die Kalibrierstelle bietet folgende Leistungen an:

  • TP Griff-StB konforme Kalibrierung,
  • Wartung der Messgeräte,
  • vollständige Funktionsprüfung,
  • Reparaturarbeiten sowie
  • Austausch verschlissener bzw. defekter Teile.

Die Kalibrierung der Messgeräte erfolgt mit höchster Präzision, wobei jedes einzelne Messgerät in seine mechanischen Funktionseinheiten zerlegt und einer umfangreichen Wartung sowie vollständigen Funktionsprüfung unterzogen wird.
Die Verfügbarkeit spezieller Messgeräte, unter anderem zur Charakterisierung der gummispezifischen Kennwerte der Messgummis, trägt dabei zur Sicherung der Qualität der eingesetzten Messmittel bei.
Weiterhin werden durch die Vorhaltung eines weitgefächerten Ersatzteilprogramms der englischen Originalteile ein schneller Austausch verschlissener oder defekter Teile sowie eine zügige Reparatur beschädigter Messgeräte sichergestellt.

Das gezielt für die Kalibrierung der Messgeräte durch die BASt geschulte Personal, sowie die am Institut vorliegende langjährige Erfahrung im Bereich der Griffigkeitsmessung gewährleisten die nötige fachliche Kompetenz.
Zusätzlich zur fachgerechten Kalibrierung der Messgeräte stehen am Institut, insbesondere im Zusammenhang mit der Materialprüfstelle, auch Ansprechpartner für fachübergreifende Fragen und Beratung zur Verfügung.